Programm – 13. Bremer Schifffahrtskongress 2019

Die Zukunft der Arbeit in der sich wandelnden maritimen Wirtschaft
Normen – Erfahrungen – Innovationen


1. Tag, Dienstag, 19. März 2019

2. Tag, Mittwoch, 20. März 2019


Ab 13.00 Uhr

Registrierung, Marktplatz, Begrüßungskaffee

Gesamtmoderation:

Willi Wittig, Hochschule Bremen


14.00 – 14.30 Uhr – Eröffnung

Prof. Dr. Thomas Pawlik, Konrektor Studium und Lehre, Professor für Maritime

Management, Hochschule Bremen

Holger Jäde, Geschäftsführer

Berufsbildungsstelle Seeschiff-fahrt e.V.


14.30 – 15.15 Uhr

Vortrag 1 mit Diskussion

Fit for the future? - Automation in shipping and the impact on maritime education and training                                           

Dr. Heike Deggim, Director Maritime Safety Division,  International Maritime

Organization,IMO


15.15 – 16.00 Uhr

Vortrag 2 mit Diskussion

Are seafarers trained for the future? - The human element aspect seen from an

international perspective                               

Jan Willem Verhoeff, Nautical and Technical Affairs, Royal Association of Netherlands Shipowners


16.00 – 16.30 Uhr
Kaffeepause


16.30 – 17.15 Uhr

Vortrag 3 mit Diskussion

Interdisziplinäre Personalanforderungen aus Perspektive einer Kreuzfahrtreederei – Wie gelingt eine zukunftsorientierte

Bedarfsdeckung?

Dennis Tetzlaff, Director Nautical Fleet, TUI Cruises GmbH                                            


17.15 – 18.00 Uhr

Vortrag 4 mit Diskussion

Digitale Zusammenarbeit in der maritimen Transportkette

Julia Kühnbaum, Director Fleet Support Center, Hapag Lloyd AG


18.00 – 18.30 Uhr

Pause, Marktplatz


18.30 Preisverleihung

Zum mittlerweile 5. Mal wird in der Seeschifffahrt exzellente Ausbildung an Bord prämiert. Neben einer Reederei wird erneut auch eine Ausbilderin oder ein Ausbilder von der Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e. V. (BBS) für herausragende Leistungen in der Ausbildung zum Schiffsmechaniker

ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung möchte die BBS auf die hohe Qualität und die besondere Attraktivität der Ausbildung in der Seeschiff-fahrt aufmerksam machen.


» Informationen zu Moderation und Ablauf


 

Ab ca. 19.15 Uhr

Empfang

09.00 – 9.15 Uhr

Zusammenfassung vom Vortag

09.15 – 10.00 Uhr

Vortrag 5 mit Diskussion

Bedeutung der Digitalisierung im Schiffbau 

Holger Mahnke, Director Automation, Navigation & Communication R&D Wärtsilä Marine Solutions,  Voyage Solutions, Vorsitzender des Vorstandes der Deutsche Gesellschaft für Ortung und Navigation  

10.00 – 10.45 Uhr

Vortrag 6 mit Diskussion

Autonome Schifffahrt und die Auswirkun-gen auf das menschliche Element                  Anneliese Jost, Referentin im

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur                                                                                                      

11.00 – 12.30 Uhr – Parallelworkshops


Workshop 1

Die Zukunft der Ausbildung im Bereich Offshore-Windenergie 

wird z.T. integriert in den Workshop 3            


Workshop 2

Hafenarbeit im digitalen Wandel - Erwar-tungen und Perspektiven

Moderation:

Dr. Iven Krämer, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der FHB

Impulsstatements:

Andreas Friemer, Institut Arbeit und Wirtschaft, Uni Bremen

Peter Marx, Unternehmensverband

Bremische Häfen e. V.


Workshop 3

"fit for future" - Herausforderungen und Chancen für die maritimen Berufsbilder

Moderation:

Dr. Susanne Neumann, Maritimes Cluster Norddeutschland e.V.

Impulsstatements:

Anja Buml, Niedersächsisches

Kultusministerium

Knut Gerdes, EMS Maritime Offshore GmbH, WINDEA Offshore GmbH & Co. KG, Aktien-

Gesellschaft Ems

Dr. Dennis Kruse, Stiftung Offshore-Windenergie


Workshop 4

Was bringt uns die Digitalisierung für den Bordbetrieb?

Moderation:

Prof. Dr. Michael Rachow, Hochschule Wismar

Impulsstatements:

Georg Finger, Hochschule Wismar 

Ole John,  Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML

Philipp Nöhren, German Tanker Shipping GmbH & Co. KG


12.30 –12.45 Uhr

Kaffeepause


12.45 – 13.00 Uhr

Zusammenfassung aus den Workshops


13.00 – 13.15 Uhr

Abschluss und Ausblick


Ab 13.15 Uhr

Mittagessen